Steirischer Apfelstrudel




Zutaten:
-1 Pk    frischer Blätterteig
-200 g    säuerliche Äpfel
-0.5 Stk Zitrone, Saft
-0.125 l Schlagobers
-1 EL    Staubzucker
-0.5 TL    Vanillezucker
-1 Stk    Ei zum Bestreichen
-70 g    Semmelbrösel
-50 g    Butter
-30 g    Rosinen
-20 g    Walnüsse grob gehackt
-30 g    Kristallzucker
-0.25 TL    Zimt



Zubereitung:
Die Äpfel waschen, schälen, das Kerngehäuse entfernen und achteln. Die Achtelstücke nochmals halbieren und mit Zitronensaft beträufeln.
Danach den Kristallzucker mit reichlich Zimt vermengen.
Das Ei verquirlen und mit Wasser verdünnen.
Butter in einer Pfanne zerlassen, Semmelbrösel, Vanillezucker und Staubzucker beigeben und goldbraun rösten. Davon 1/3 mit den Äpfeln, den gehackten Nüssen und den Rosinen vermischen.
Den fertigen Blätterteig mit dem Backpapier auf dem Backblech entrollen.
Den Rest der Zucker-Brösel auf das mittlere Drittel des Teiges streuen (links und rechts etwa 2 cm aussparen). Die Apfelfülle darüber verteilen und danach mit dem Zimt-Kristallzucker-Gemisch bestreuen und die Hälfte des geschlagenen Obers darüber geben.
Den Teigrand mit verdünntem Ei bestreichen. Den Teig zuerst links und rechts zirka 2 cm nach innen einschlagen, danach ein Drittel über das mittlere schlagen, diese Teigfläche mit verdünntem Ei bestreichen und das andere Drittel darüber legen. Die Enden gut andrücken und die Strudel-Oberseite mehrmals mit der Gabel einstechen.
Den Strudel nochmal mit verdünntem Ei bestreichen und im Backrohr auf mittlerer Höhe ca. 25 Minuten goldbraun backen.